Marktentwicklung.jpg
Wohnmöbelmarkt

Weiteres Wachstum

Küchen und Polstermöbel treiben den Markt für Wohnmöbel kräftig an. Der ist 2016 um 2,6 Prozent und damit auf ein Volumen von rund 20,8 Mrd. Euro gewachsen. Laut „Branchenfokus Möbel 2017“ von IFH Köln und BBE Handelsberatung wird der Markt auch in den kommenden fünf Jahren bis 2021 weiter auf ein Volumen von knapp 21 Mrd. Euro wachsen. Für die Branchenexperten wirken Faktoren wie die Einrichtungsaffinität der Konsumenten, die Arbeitsmarktlage, die demografische Entwicklung und das finanzpolitische Umfeld aktuell alle in Richtung steigender Ausgaben für den Einrichtungsbedarf generell und speziell für das Kernsortiment Wohnmöbel.