Kueche&Co_VR_Brille_3.jpg
Dank Virtual Reality-Brille kann der Kunde die Küche schon in der Planungsphase erleben.
Foto: Küche&Co
Küche&Co

Virtual Reality in der Küche

Ab sofort setzt Küche&Co, Spezialist für Einbauküchen, in mehreren Studios VR-Brillen ein, mit denen eine virtuelle Begehung der neuen Traumküche vor dem Kauf möglich ist. Damit sei man einer der ersten Küchenfachhändler, der seinen Kunden ein Virtual Reality-Erlebnis bietet.

Und so funktioniert es: Der Berater nimmt die Abmessungen und Besonderheiten des Raumes auf, in dem die neue Küche geplant werden soll. Diese gibt er zusammen mit den Daten der gewünschten Einbauküchenmodule in eine spezielle Software ein, die beides kombiniert und den Raum virtuell entstehen lässt. Setzt der Kunde nun die VR-Brille auf, wird er mitten in seine Wunschküche versetzt. Hier kann er sich frei bewegen, Raumgefühl und Optik auf sich wirken lassen sowie Arbeitsabläufe durchspielen. So lässt sich in der virtuellen Küche genau ausprobieren, wie viel Platz zwischen Kühlschrank und Küchenblock bleibt, wie es sich anfühlt, Geschirr in die höchstgelegenen Fächer der Oberschränke zu räumen oder auf welcher Höhe die Dunstabzugshaube am Herd hängen sollte. Dank zwei Controllern, die die Kunden bei ihrem virtuellen Rundgang in den Händen halten, können sie sogar das Öffnen von Schubladen und Türen ausprobieren.

www.kueche-co.de