Villeroy.jpg
Mit einem leichten Rückgang des Konzernumsatzes rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2019.
Foto: Villeroy & Boch
Villeroy & Boch

Schlechtere Prognose

Mit einem leichten Rückgang des Konzernumsatzes auf 825 bis 850 Mio. rechnet Villeroy & Boch für das Geschäftsjahr 2019. Damit werde das ursprünglich prognostizierte Umsatz- und Ergebniswachstum von jeweils 3 bis 5 Prozent nicht erreicht. Grund dafür sei ein moderates, sich weiter abschwächendes weltwirtschaftlichen Wachstum. Auch eine weitere Zuspitzung der Handelskonflikte zwischen den Vereinigten Staaten und China sowie das ungeklärte Brexit-Verfahren sieht der Unternehmensvorstand als ein Risiko für die weltweite sowie deutsche Konjunktur.

Sichergestellt werden soll die Erreichung der angepassten Ziele im zweiten Halbjahr 2019 durch die bereits eingeleiteten Vertriebsmaßnahmen und den seit Jahresbeginn deutlich gestiegenen Auftragsbestand im Unternehmensbereich Bad und Wellness sowie ein stringentes Kostenmanagement.

www.villeroy-boch.com