Relax Bettsysteme

Wie man sich bettet …

… so schläft man bekanntlich. Wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen ihr altes Bett durch ein hochwertiges Schlafsystem ersetzen, gerne aus nachhaltigen Materialien. Schreiner, die von diesem Trend profitieren möchten, finden beim österreichischen Naturbettenhersteller Relax natürliche Produkte rund ums Schlafen – als Ergänzung zu selbst gefertigten Betten oder komplette, aufeinander abgestimmte Systemlösungen.

von Birgit Werthebach

Bei Relax ist der Name Programm, und das bereits seit 25 Jahren. In den 80er-Jahren erkannte der österreichische Tischlermeister Herbert Sigl, dass natürliche und weitestgehend naturbelassene Materialien einen erholsamen Schlaf fördern. Es folgte die Entwicklung des ersten eigenen Schlafsystems aus natürlichen Rohstoffen und – angespornt durch den Erfolg dieses Relax 2000 genannten Naturbettsystems – 1990 dann die Umfirmierung: Aus der Bau- und Möbeltischlerei Sigl wurde die Relax Natürlich Wohnen GmbH, die sich seitdem vollständig dem Thema „gesunder Schlaf“ widmet.
Im Vertrieb setzten die Österreicher von Anfang an auf die Partnerschaft mit inhabergeführten Schreinerbetrieben. Den Gedanken dahinter erläutert Seniorchef Herbert Sigl: „Genauso wie wir selbst, sind die Kollegen auf natürliches Bauen und Wohnen spezialisiert. Mit ihrem Fachwissen und viel Leidenschaft für den Werkstoff Holz können sie die hohe Beratungs-qualität liefern, die unsere erklärungsbedürftigen Produkte brauchen.“
Dem Schreiner eröffnet die Partnerschaft mit Relax oft ganz neue Möglichkeiten, so Sigl weiter. Als Relax-Handelspartner wird er zum Experten für den gesunden Schlaf, kann neue Kunden gewinnen und seine eigenen Produkte rund ums Schlafen besser vermarkten. Für Relax selbst zahlt sich dieses Konzept ebenfalls aus: Das Unternehmen ist mittlerweile einer der führenden Naturbettenhersteller in Europa.
Zum nach wie vor wichtigsten Produkt Relax 2000 gesellten sich im Laufe der Zeit weitere Schlafsysteme sowie die passenden Matratzen, Decken, Auflagen und Kissen. Massivholzbetten aus europäischen Holzarten vervollständigen das Sortiment, wahlweise roh oder schonend oberflächenbehandelt, z. B. geölt-gewachst oder farblos lackiert. Der wertvollste und auch von der Nachfrage her bedeutendste Rohstoff ist die ausschließlich im Alpenraum heimische Zirbelkiefer oder kurz Zirbe. Das aromatisch riechende Holz wird nicht nur für Betten und Schlafsysteme verwendet, sondern auch zu feinen Zirbenflocken verarbeitet. Mit Schafschurwollkugeln vermengt, dienen diese Flocken als Füllung für Kissen, Einziehdecken und Auflagen. So können Schreiner ihren gesundheitsbewussten Kunden ein komplett in Österreich gefertigtes Zirben-Komplettprogramm aus einer Hand anbieten.
Entwickelt und produziert werden die Relax-Produkte nach ökologischen und ergonomischen Grundsätzen im Salzburger Seenland. Am Hauptsitz in Obertrum stehen insgesamt 6000 m² zur Verfügung, außerdem betreibt das Unternehmen eine eigene Matratzennäherei im nahegelegenen Uttendorf bei Braunau. Teile des Bettensystems Relax 2000 montieren integrative Betriebe aus der Region, deren Vorarbeiter bei Relax geschult werden, um eine gleichbleibende Präzision und Qualität sicherzustellen.
Für die nächsten Jahre sieht sich Relax in allen Bereichen bestens gerüstet. „Ein wesentlicher Faktor für unseren Erfolg ist der persönliche Vertrieb, der uns sehr am Herzen liegt. Wir möchten den Händlerkreis weiter ausbauen und werden auch in Zukunft auf Schreiner setzen“, erklärt Firmengründer Herbert Sigl. Als Handelspartner von Relax sollten Schreiner eine Mindestausstellungsfläche von 15 m² zur Verfügung stellen und ihr Wissen zu Themen wie Vertrieb, Marketing oder Schlafgesundheit durch regelmäßige Teilnahme an den Relax-Seminaren aktuell halten.