AMK_Asstistenz.jpg
Nichts kocht über, nichts brennt an, alles gelingt wie in der Profiküche: Mit diesem Induktionskochfeld und kabel- sowie batterielosen Lebensmittelsensor können vakuumierte Lebensmittel nach dem Sous-Vide-Verfahren direkt auf dem Kochfeld gegart werden.
Foto: AMK
AMK

Kochen mit Assistenz

Kochfelder, auf denen nichts mehr überkocht und anbrennt oder mit denen man sogar unter Vakuum (Sous Vide) garen kann. Backöfen, die erkennen, wenn man sich ihnen nähert und den nächsten Bedienschritt vorausahnen. Ein kompakter Dampfgarer, zusammen mit einer schnellen Mikrowelle und einem Heißluftbackofen in einem Gerät und vielen Automatikprogrammen für noch nicht so geübte Anwender – mit diesen und vielen anderen Assistenzsystemen, so die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK), werde die tägliche Speisenzubereitung auf eine ganz neue Ebene gehoben.

Sensoren und Automatikprogramme sorgen in Dampfbacköfen und Dampfgarern dafür, dass die Lebensmittel mit der jeweils optimal dosierten Menge an Dampf sanft und schonend gegart werden. Manuelle Einstellungen über das Display sind nach wie vor möglich, aber auch eine begleitende, vollautomatisierte Unterstützung. Sensorik erkennt beispielsweise, wenn das Wasser im Kochtopf den Siedepunkt erreicht hat. Der Sensor passt die Einstellungen dann automatisch an und reguliert die Temperatur so lange, bis das Wasser kontrolliert kocht. Ob die Pfanne bereits die richtige Temperatur zum Anbraten von Fisch oder Fleisch erreicht hat, darüber muss man nicht mehr grübeln, denn der Touchscreen informiert, sobald der richtige Zeitpunkt erreicht ist.

www.amk.de