Bettenmarkt_A.jpg
Marktentwicklung Schlafsysteme total in Österreich.
Foto: Branchenradar.com
Branchenradar.com

Boxspringbetten im Trend

Nach dem unerwartet kräftigen Wachstum im Jahr 2017 stieg 2018 der Markt für Matratzen, Lattenroste und gepolsterte Betten in Österreich nur noch moderat. Die Herstellererlöse erhöhten sich um 1,3 Prozent gegenüber Vorjahr, so aktuelle Daten von Branchenradar.com Marktanalyse. Nur der Trend zu Boxspring-Betten hielt an. Hier kletterten die Herstellerumsätze um beinahe 14 Prozent. Insgesamt wuchs der Markt für gepolsterte Betten erlösseitig nur noch vergleichsweise schwach um 2,6 Prozent gegenüber Vorjahr auf 75,8 Mio. Euro.

Der Hype um Boxspring-Betten findet zunehmend auch am Matratzenmarkt seinen Niederschlag. Seit Jahren wächst der Umsatz mit Federkernmatratzen rascher als der Matratzenmarkt insgesamt, im Jahr 2018 um 7,8 Prozent gegenüber Vorjahr. Dabei kannibalisierte die Federkernmatratze sowohl Matratzen aus Schaumstoff als auch aus Latex. Nach wie vor eine untergeordnete Rolle spielten Matratzen mit organischem Füllmaterial, wenngleich auch hier ein leichter Aufwärtstrend zu beobachten war.

Insgesamt wurden von den Herstellern im Jahr 2018 am österreichischen Markt für Polsterbetten, Matratzen und Lattenroste 197,9 Mio. Euro umgesetzt. Davon entfielen auf Matratzen 98,5 Mio. Euro, auf Lattenroste 23,6 Mio. Euro, auf Boxspring-Betten 43,4 Mio. Euro und auf Einbau-/Einlage-Lattenrostbetten 32,4 Mio. Euro

www.branchenradar.com